Spacer

Aktuelle Regeln für den Fechtbetrieb

Glücklicherweise kann der Sportbetrieb in der Corona-Pandemie nach und nach wieder aufgenommen werden.

Wir werden bis auf Weiteres in kleinen Gruppen trainieren, die im Vorfeld abgesprochen werden. Erlaubt sind Aufwärmen und Übungen, Technik-Lektionen und Partnerübungen, bei denen allen ein körperlicher Kontakt ausgeschlossen ist.

Weiter gelten folgende Regeln:

  • Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden.

  • Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt. Es bleiben also Aufwärmspiele etc., die einen körperlichen Kontakt nicht ausschließen, verboten. Ebenso bleiben Wettkampf-Lektionen und freies Fechten untersagt. Technik-Lektionen und Partnerübungen, bei denen ein körperlicher Kontakt ausgeschlossen ist, sind erlaubt.

  • Ansammlungen im Eingangsbereich der Halle sind untersagt.

  • Falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.

  • Fechterinenn und Fechter kommen umgezogen. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen.

  • Fechterinnen und Fechter dürfen am Training nur teilnehmen, wenn sie Name und Vorname (auch Trainer!) mit Telefonnummer und Adressevollständig und zutreffend zur Verfügung stellen.

  • Weiterhin gilt auch bei dieser Verordnung, dass Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, die Sportstätten nicht betreten dürfen.

anmelden