Spacer

2009-10

Erfolgreicher Start für Tübingen in die neue Saison - Alexander Vögele zwei Mal unter den besten 16 von Württemberg

Am ersten Turnierwochenende der neuen Saison 2009/2010 am 10. Oktober stand für die Tübinger Sportfechter zu Beginn gleich ein erfolgreicher Start an. Alexander Vögele, der einzige Starter von Tübingen, erreichte bei den württembergischen Meisterschaften in Heidenheim einen guten 15. Platz und kann sich damit Hoffnungen auf eine Teilnahme bei den dt. Meisterschaften im Februar 2010 in Mosbach machen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Vorrunde stand ihm im KO der besten 32 mit Sven Raffin vom Heidenheimer Sportbund gleich ein schwieriger Gegner bevor. Er gab dieses Gefecht jedoch nicht aus der Hand und gewann souverän mit 15:11.

Das darauf folgende Gefecht gestalte sich für ihn dann schon schwieriger. Gegen Oliver Stier von der TSG Schwäbisch Gmünd fand er nicht das richtige Konzept konnte dennoch gut Punkten und verlor 15:9.

Der anschliessende Kampf um den Einzug unter die letzten 16. war spannend bis zum Schluss. Lukas Hörger vom Heidenheimer Sportbund machte es Alexander schwerer als Sven Rafin zuvor. Jedoch hatte Alexander das bessere Händchen und gewann verdient mit 15:14. Insgesamt ein gutes Ergebnis für ihn und ein guter Start in eine hoffentlich ähnlich gute Saison wie 2008/2009.

Auch beim zweiten für ihn wichtigen Turnier am 18. Oktober einem Ranglisten-Turnier des württembergischen Fechterbundes erreichte er den 15. Platz. Leider fehlte ihm am Ende das nötige Stückchen Glück um unter den letzten Acht stehen zu können.


Erfolgreiche Tübinger Florettfechter bei den Bezirksmeisterschaften in Schwenningen

Bei den Bezirksmeisterschaften am vergangenen Samstag in Schwenningen der A- und B-Jugendlichen erreichten alle Tübinger Florettfechter das Finale.

Eva Jägle wurde Bezirksmeisterin der B-Jugend und Vizemeisterin in der A-Jugend. Jonas Raster konnte sich in der B-Jugend durchsetzen und wurde Erster vor Xaver Kriechbaum. In der A-Jugend erreichte Kriechbaum den dritten Platz vor Jonas Raster. Luis Bertscheit wurde 5. vor Tilman Mertens.


Mannschaftsbronze bei den württ. Meisterschaften der Schüler für Tübinger Säbelfechter

Bei den württembergischen Meisterschaften der Schüler am Samstag in Eislingen waren trotz brütender Hitze sieben Tübinger Florett- und Säbelfechter am Start.

Bei den Florettfechtern erreichte Marie Ruppert den 5. Platz, Xaver Kriechbaum wurde Neunter.

Die junge Tübinger Sabelgruppe nahm zum ersten Mal an einer Meisterschaft teil und erreichte in den Einzelwettkämpfen folgende Platzierungen: Linus Geßler wurde im älteren Jahrgang Sechster. Im mittleren Jahrgang wurde Nils Stöcker 7., Manuel Deubel 11., Lorenz Geßler 12. und Lauritz von Bülow 16. Beim abschließenden Mannschaftswettkampf holten sich die Tübinger Säbler die Bronzemedaille.


1. Platz für Tübinger Sportfechter beim Bayer Musketiercup in Leverkusen

Am vergangenen Donnerstag nahm eine Startgemeinschaft Rheinpfalz/ Tübingen unter der Führung des Tübinger Sportfechters Alexander Vögele am renommierten Mannschaftsturnier Bayer-Musketiercup im Herrenflorett B-Jugend in Leverkusen teil.

12 Mannschaften aus dem überwiegend norddeutschen Raum waren zu diesem Turnier eingeladen. Die Startgemeinschaft Rheinpfalz/Tübingen unterstrich ihre Leistungsfähigkeit bereits in der Vorrunde mit deutlichen Siegen. Im Viertelfinale traf das Team auf Bonn und gewann mit 45:17. Ebenso deutlich fiel der Halbfinalsieg gegen Leverkusen mit einem 45:14 aus. Im Finale trafen die Fechter auf die hessische Auswahl und holten sich sicher den Titel mit einem 45:20 Sieg.

Alexander Vögele stellte erneut sein Talent unter Beweis. Er holte im Finale allein 17 Punkte bei nur zwei Gegentreffern für seine Mannschaft. In den letzten zwei Jahren war er auf über 40 Turnieren unter der Ägide seines Trainers Manuel Klingenberg stets eine sichere Medaillenbank für die Tübinger Sportfechter. Mit diesem fulminanten Sieg zum Ende einer anstrengenden Fechtsaison beendet er leider seine Fechtlaufbahn in Tübingen. Ab Herbst wird er als Leistungskaderfechter das hsb-Sportinternat am Bundesstützpunkt für Fechten in Heidenheim besuchen. Wir wünschen ihm alles Gute!


5. Platz für Alexander Vögele bei den deutschen Meisterschaften

Weimar: Bei den deutschen Meisterschaften der Florettfechter am vergangenen Wochenende erreichte Alexander Vögele von den Tübinger Sportfechtern bei den B-Jugendlichen einen hervorragenden 5. Platz. Alexander konnte alle Gefechte der Vor- und Zwischenrunde souverän für sich entscheiden. Seine erste Niederlage musste er in der Direktauscheidung hinnehmen, erreichte aber über den Hoffnungslauf das Finale der besten acht. Dort verlor er mit 8:7 gegen den später Drittplazierten und verpasste so denkbar knapp eine Medaille. Am Start waren 66 Fechter.

Im Kampf der Landesverbände um den Landespokal erkämpfte er sich zudem mit zwei Fechtern aus Heidenheim und einem Fechter aus Stuttgart den 4. Platz unter 24 Mannschaften.


Erfolg für Tübinger Sportfechter

Donauwörth: Alexander Vögele von den Tübinger Sportfechtern errang beim international besetzten Donau-Jugend-Turnier am Samstag mit dem Florett bei den B-Jugendlichen den ersten Platz. Im Finale bezwang er souverän den bayerischen Landesmeister. Vögele bereitet sich derzeit auf die Anfang Mai in Weimar stattfindenden Deutschen Meisterschaften vor und konnte mit diesem Sieg seine aktuelle Topform unterstreichen.


Bezirksmeisterschaften 2010

Am Samstag erzielten die Tübinger Sportfechter bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Nordschwarzwald in Schura bei Trossingen fünf erste, drei zweite und je einen dritten, vierten und siebten Platz.

Bei den Florettfechtern siegte German Vögele im Jahrgang 2001, Jonathan Stock wurde Vierter. Zwei weitere erste Plätze gab es im Jahrgang 2000 durch Marie Ruppert und Oskar Hellmich. Im Jahrgang 1999 wurde Leon Helke Zweiter, Florian Max verpasste knapp den Einzug ins Finale und wurde siebter. Xaver Kriechbaum, Jahrgang 1998, wurde ebenfalls Zweiter.

Aus der noch jungen Säbelgruppe des Vereins wurde Linus Geßler souverän Erster im Jahrgang 1998. Einen Vierfacherfolg gab es im Jahrgang 1999 durch Nils Stöcker (1.), Silas Deubel (2.), Lorenz Geßler (3.) und Lauritz von Bülow (4.).

Außerdem wurde im Rahmen dieses Turnieres eine "Schiedsrichterprüfung" vorgenommen: Neue Obleute sind Eva Jägle, Alexander Vögele, Moritz Rentzsch und Rainer Deubel.

Bereits am Freitag fanden die Württembergischen B-Jugendmeisterschaften im Säbelfechten in Künzelsau statt. Die Tübinger Säbelfechter Magnus von Bülow und Manuel Deubel schlugen sich wacker und belegten die Plätze 7 und 8.

Vier der erfolgreichen Säbelfechter der TSF (v. l. Linus Geßler, Nils Stöcker, Lorenz Geßler, Lauritz v. Bülow - Silas Deubel fehlt)

Vier der erfolgreichen Säbelfechter der TSF (v. l. Linus Geßler, Nils Stöcker, Lorenz Geßler, Lauritz v. Bülow - Silas Deubel fehlt)


Württembergischer Vizemeistertitel für die Tübinger Sportfechter

Bei den B-Jgd. Meisterschaften (Jg. 96/97) im Florettfechten am vergangenen Samstag in Wangen im Allgäu wurde Alexander Vögele von den Tübinger Sportfechtern württembergischer Vizemeister. Er musste sich erst im Finale Viktor Meinter vom Heidenheimer Sportbund geschlagen geben. Auch mit der Mannschaft holte Alexander Vögele den Vizemeistertitel in der Startgemeinschaft mit dem SSV Ulm. Im Finale unterlag die Mannschaft dem PSV Stuttgart denkbar knapp mit 42:40.

Einen weiteren Erfolg für den Tübinger Verein erreichte Eva Jägle mit einem hervorragenden dritten Platz. Sie hatte das Halbfinale gegen die spätere Turniersiegerin Vanessa Riedmüller von der TG Biberach verloren.

anmelden