Spacer

5. Tübinger Trainingsturnier mit Rekordbeteiligung

 Verfasst von Dr. Beatrice Frank

Kaum hat das Schuljahr und damit auch das Fechten angefangen, da laden die Tübinger Sportfechter auch schon zum Trainingsturnier ein. 24 Teilnehmer sollten es sein; aber absagen, ausladen, nicht antreten lassen – so etwas tut kein Trainer gerne, und es passt auch nicht zu einem offenen Turnier. Außerdem lehrt die Erfahrung, dass nie alle Gemeldeten auch kommen. Also baut man lieber noch eine weitere Bahne und lässt alle zu. 33 Meldungen sind es, und am Ende kommen 28 Teilnehmer in drei Altersklassen. U11, U13 und U15/17/20 heißt inzwischen, was früher Schüler, B- und A-Jugend war.

Das Turnier beginnt mit Setzrunden, alles weitere ergibt sich aus deren Ergebnis.

Interessant wird es gleich bei den Jüngsten: da setzt sich eine Spitzengruppe ab, drei Fechter mit gleichen Sieg-Index. Also gibt es eine Stichrunde, noch einmal jeder gegen jeden, und am Ende mit einem ganz eindeutigen Ergebnis: 1. Julius Greule aus Calw, 2. Laurin Keller, 3. Jonna Ofner, 4. Elias Röckinger, 5. Helena Sperber von den Tübinger Sportfechtern.

Die U13 hat als die größte Gruppe 2 Setzrunden für das 8er-Finale. Da wird dann 1. Tim Keller, 2. Romy Hebborn, 3. Tatjana Held und Emanuel Kern, 5. Friederike Schnorr, 6. Raphael Bäumer, 7. Zoelle Ehlers von den Tübinger Sportfechtern. Fee Tichy wird noch 13.

Auch die Ältesten hatten ihre zwei Setzrunden und ein 8er-Finale, an dessen Ende Gergö Varga als 1. und Julius Hermanns als 2. vor Alexandra Usherov (und Franziska Hahn) auf dem dritten Platz landen. Patrick Lee kommt noch auf den 6. Platz.

Am Ende bekommt jede und jeder seine Urkunde und alle sind sich einig: es hat Spaß gemacht, und nächstes Jahr kommen wir wieder!

anmelden