Spacer

Tübinger Trainingsturnier - für manche ein vorsichtiger Turnierbeginn

Tristan Fischer, Lilly Wedemeyer (Tübingen), David Böhme (Neu-Ulm) und Jonna Offner (MTV Stuttgart) freuen sich über ihr gelungenes Turnier.

von Beatrice Frank

Es ist ein Trainingsturnier, mit von vorneherein begrenzter Teilnehmerzahl, ohne Bewirtung, und (fast) ohne Publikum. Betreuer auf die Galerie, und nur wenige Trainer unten in der Halle. Ein erster Versuch – und er ist gelungen. Ja, es sind vor allem Fechter aus dem eigenen Verein, und sehr viele Turnierneulinge, aber sie haben sich wacker geschlagen. Es gab richtig schöne, spannende Gefechte, gute Aktionen: ja, die Anfänger zeigen, was sie gelernt haben.

Trainingsturnier heißt auch: zwar nach Alter, nicht aber nach Geschlecht getrennt – wie sonst auch im Training. Das ist sicher kein Nachteil, in drei der vier Altersklassen waren die Mädchen vorne...

In der U11 war David Böhme aus Neu-Ulm vor Jonna Offner (MTV Stuttgart), Lilli Wedemeyer und Tristan Fischer (beide Tübingen), in der U17 Maria Popov (MTV) vor Alexandra Usherov (Tübingen), U15 gewann Goto Yui (MTV) vor Antonio Kiel (Leinfelden), Raphael Bäumer und Emanuel Kern belegten die dritten Plätze, die Tübinger Hafsa Kadrioski, Antonia Burnet und Zoe Zlotski folgten auf den weiteren Finalplätzen. Die größte Gruppe war die U13, und dort gab es die schönste Überraschung für Tübingen: erst einmal brachte man 5 Starter in die Direktausscheidung, und dann focht sich Vera Nieder in ihrem ersten Turnier souverän bis ins Finale. Dort erst war dann Benjamin Schrott vom MTV Stuttgart turniererfahrener und stärker. Silber für Vera! Die dritten Plätze gingen an Friederike Schnorr und Elias Röckinger (beide MTV Stuttgart), dann folgten Zoelle Ehlers, Fee Tichy, Safiya Kadrioski, Caterina Wheeler und Dario Vöhringer, alle Tübingen.

Fazit: ein gutes Turnier, eine wichtige Erfahrung für die Neulinge, und vor allem viel Spaß für alle.

anmelden